Gewerkschaft der Polizei beklagt Gewalt gegen Polizisten

Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Oliver Malchow, hat ungeachtet der letzten Gesetzesänderung anhaltende Gewalt gegen Polizisten beklagt. "Die Polizeiliche Kriminalstatistik 2018 verzeichnet 11.704 tätliche Angriffe auf Vollstreckungsbeamte und gleichstehende Personen", sagte Malchow dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

"Den Löwenanteil davon haben meine Kolleginnen und Kollegen zu tragen. Auf einen Tag gerechnet sind das 32 Fälle, sogar 94, wenn man den sogenannten Widerstand gegen die Staatsgewalt dazurechnet." Malchow fügte hinzu: "Meine Kolleginnen und Kollegen leben damit, dass Ihnen oft unvermittelt brutale Gewalt entgegenschlägt. Obwohl sie nicht in einer sogenannten Vollzugssituation sind, müssen sie leider damit rechnen, aus dem Hintergrund mit Flaschen oder Steinen beworfen zu werden." Überdies gebe es Fälle, in denen Beamte nur knapp dem Tod entgangen seien, als schwere Geräte wie Mikrowellen oder Gehwegplatten neben ihnen aufschlugen. Es seien auch schon Molotow-Cocktails in Streifenwagen geworfen oder Radmuttern privater Polizeiautos gelockert worden. Beleidigungen und körperlicher Widerstand, so Malchow, seien "nahezu tägliches Diensterlebnis".

Antifa steht für Gewalt, Diffamierung, Hass, Toleranzlosigkeit.


Kandel-Demo: 8 verletzte Polizisten durch Mitglieder der Antifa!

Pressemeldung vom 27.03.2018

"Nach den Demonstrationen in Kandel vom vergangenen Samstag hat die Polizei schwere Vorwürfe an die Adresse der ("so bezeichneten" *Anmerkung von uns) linken Antifa gerichtet. Bei dem Einsatz seien entgegen ersten Meldungen nicht drei, sondern acht Beamte leicht verletzt worden, teilten Vertreter der Polizei in einer Zwischenbilanz am gestrigen Dienstag in Ludwigshafen mit. Zudem seien Beamte aus dieser Gruppe heraus mit drei bis vier Knallkörpern beworfen worden, die erhebliche Verletzungen verursachen könnten."

Quelle: https://www.pfaelzischer-merkur.de/welt/landespolitik/kandel-demo-polizei-kritisiert-antifa_aid-8169085

„Herzlich Willkommen der Antifa“: SPD-Rheinland-Pfalz steckt bis zum Hals im Antifa-Sumpf

Die CDU in Rheinland-Pfalz wirft der SPD Rheinland-Pfalz Verstrickungen in der Antifa vor. „Rheinland-pfälzische Genossinnen und Genossen stecken bis zum Hals im Antifa-Sumpf“, so der Generalsekretär der CDU Rheinland-Pfalz, Christoph Gensch gegenüber der „Welt“.

Quellehttps://www.epochtimes.de/video/deutschland/herzlich-willkommen-der-antifa-spd-rheinland-pfalz-steckt-bis-zum-hals-im-antifa-sumpf-a2808927.html

Aber auch die Grünen und viele Mitglieder diverser Altparteien scheuen sich nicht vor der Zusammenarbeit mit der Antifa


Unabhängig, ob "Die Linke", "SPD", die "Grünen" oder diverse Mitglieder der anderen Altparteien: 

Sie alle vereint das rote Band des Antifa-Terrors.

Hier sind wahre Deutschlandhasser am Werk, ohne auch nur eine Spur demokratischer Grundwerte.


Was macht die Antifa in Kandel?

Bisher 26 Demonstrationen vom Frauenbündnis Kandel haben der Antifa, der SPD den Grünen und weiteren Mitgliedern und Verbündeten der Altparteien beigebracht, dass demokratische Grundwerte nicht weg zu terrorisieren sind.

Viele ehemalige Sympathisanten dieser Antifa-Kreise haben sich abgewandt, nachdem sie das wahre Gesicht der meist arbeitslosen und charakterlosen "Antifa-Führer" erkannten.

Man konnte förmlich zusehen, wie der sogenannte Gegenprotest immer weiter in sich zusammenfiel.

 

Die letzte "Gegendemo" während unserer Versammlung in Herxheim brachte ganze 17 Teilnehmer zusammen.

Unzählige Strafverfahren wie auch die Realität im Alltag sorgen dafür, dass die letzten noch im Winde wehenden Antifa-Fahnen sehr bald als "vom Winde verweht" bezeichnet werden können.